Bitcoin, kein Grund zur Panik 29.05.2017 08:08

Aktuell befindet sich der Bitcoin-Preis im freien Fall, mit einem Preis von gegenwärtig 1.973 US-Dollar. Ethereum, als zweitgrößte digitale Währung, sieht sich einem Preis von 145 US-Dollar gegenüber. Litecoin korrigiert ebenfalls auf 21,50 US-Dollar. So einheitlich wie fast alle Kryptowährungen gestiegen sind, so stark fallen sie derzeit.

Dennoch befindet sich der Bitcoin-Preis über dem von vor einer Woche – “eine Ewigkeit her”, wie es manche Nutzer auf Reddit derzeit beschreiben.

Andere wiederum sehen der Korrektur gelassen entgegen.

Südkorea und Japan zeigen äußerstes Interesse an digitalen Währungen, Indien befragt sogar seine Bürger wie man mit digitalen Währungen umgehen soll. Russland steht vor neuen Entscheidungen gegenüber Bitcoin & Co. und sogar die Skalierungsdebatte scheint zumindest innerhalb der Community ein Ende gefunden zu haben (auch wenn viele Core Developer ein paar Dinge monieren).

Eine konkrete Ursache für den Kurssturz ist nicht aus zu machen. Nach jeder Rally bedarf es einer Konsolidierung respektive Gewinnmitnahmen, damit der Markt nicht vollkommen überhitzt und es zu einer gefährlichen Blasenbildung kommt. Entsprechend positiv kann die Korrektur am Kryptomarkt gesehen werden.

Ob der Kurs nun steigt oder fällt, eine Sache dürfte spätestens ab Montag wieder in vielen Zeitungen stehen: “Digitale Kryptowährung aus dem Darknet fällt ins Bodenlose”.