Die Deutsche Bundesbank warnt vor Bitcoin 10.05.2017 08:21

Es ist zu verstehen, dass die Deutsche Bundesbank Vorbehalte gegenüber Kryptowährungen äußert. Niemand mag Konkurrenz. Zudem muss die Deutsche Bundesbank vor Bitcoin warnen, damit sie sich nicht den Vorwurf gefallen lassen muss, nicht vor Bitcoin gewarnt zu haben, falls der Bitcoin-Kurs einbricht. Insofern kann durchaus Verständnis für diese Äußerung aufgebracht werden.

Dennoch wäre es von einer seriösen Institution angebracht etwas differenzierter zu Argumentieren und es zu unterlassen Bitcoin und Co. ständig in die “Schmuddelecke” zu stellen. Solche Aussagen verunsichern die Bevölkerung und sorgen dafür, dass sich Deutschland nur langsam in der Digitalisierung nach Vorne bewegt.